Aufenthaltsort: Deutschland
Rasse: Podenco
Geboren: August 2010
Größe: 45 cm
Gewicht:

Geschlecht: männlich
Kastriert: ja

*Notfall* Fyn sucht ein Zuhause für immer….

Unser liebevoller Podencomann FYN verliert leider nach 8 Jahren sein zu Hause. Die Lebensumstände seiner Familie ändern sich und man sieht keinen anderen Ausweg als Fyn abzugeben.

Fyn ist ein ehemaliger APARIV Hund und hat im Aug 2010 das Licht der Welt erblickt. Er ist ca. 45cm hoch und ca. 15kg schwer. Er ist kastriert, gechipt, geimpft und hat einen EU Heimtierausweis.
Fyn war in der Station das typische Mobbing Opfer und suchte damals schnell ein „sicheres“ zu Hause. Fyn lebt bis heute mit einem weiteren Podenco problemlos zusammen, auch mit hundeerfahrenen Katzen klappt es ganz gut.
Nach einiges an Eingewöhnungszeit und in Wildarmen Gebieten, kann er auch den Freilauf genießen. Auch nicht allzu kleine Kinder sind kein Problem.
Selbst im Büro oder im Restaurant weiß der kleine Mann sich zu benehmen.
Sein einziges Problem ist leider, dass ihm leider nie wirklich jemand beigebracht hat, dass ein guter Hundemann auch mal Alleine bleiben muss.

Für Fyn suchen wir eine Familie die sich der Herausforderung bewusst ist, dass Fyn die erste Zeit sicherlich trauert, da sich seine komplette Welt auf den Kopf stellt.

Wer kann Fyn ein Couchplatz auf Zeit bieten.

Update 15.03.19
Damit hättet ihr jetzt nicht gerechnet, oder?! Pflegefrauchen und auch die Apariv Tante Iris St. sind begeistert, wie ich mich langsam aber sicher verändere.
Ich werde ein richtig toller Hund sagen beide, das Auto fahren macht mir fast gar nichts mehr aus. Auch lege ich mich immer öfters hin und fiepe auch nicht mehr und ich springe auch gerne ins Auto hinein. Jedoch gebe ich gebe zu, dass es da dann auch ein Leckerchen gibt. Pflegefrauchen übt aber gleichzeitig auch mit mir das Rampe rauf und runter laufen. Am Anfang wusste ich überhaupt nicht, wie und wo ich die Pfoten hinstellen musste, aber jetzt bin ich schon langsam eine richtige Rampensau.
Heute habe ich dann gelernt, was man im Wald alles mit Baumstämmen machen kann. Dann sind wir auch noch ganz viel Berg rauf und runter gelaufen, weil ich dadurch dann auch Muskulatur aufbaue und die paar Kilo zuviel auf den Rippen abbaue.
Am Mittwoch war ich übrigens beim Tierarzt und die Ärztin meinte, dass ich ein starkes Herz hätte. Dies hätte ich ihr aber auch so sagen können und ein großes noch dazu. Ausserdem habe ich auch noch prompt eine Spritze bekommen, aber egal, da habe ich noch nicht einmal mit der Wimper gezuckt. In mein neues Heim ziehe ich auf jeden Fall einmal durchgeimpft und auf Herz und Nieren untersucht und mit blitzeblanken Zähnen ein.
Mit dem alleine bleiben kann ich auch schon was berichten. Pflegefrauchen darf jetzt ohne weiteres bei geschlossener Türe duschen und auch in den Keller oder zum Briefkasten und Mülleimern gehen, ohne das ich los jammere. Sie meint dann immer, dass ich überhaupt kein hoffnungsloser Fall bin und sie es überhaupt nicht verstehen kann, was meine alte Besitzerin mit mir gemacht oder vor allem nicht gemacht hat! Da schwillt mir schon mein kleines großes Podencoherz und meine Brust vor lauter Stolz.
Und wer mich gerne kennenlernen möchte z.Zt. wohne ich in Solingen, halte mich aber auch immer wieder in Wermelskirchen oder auf verschiedenen Wiesen und Wäldern auf.

Update 16.03.2019
Heute hatten die Nachbarn die Aufgabe ihre Ohren zu spitzen aber sie hatten keine Chance etwas zu hören. Als Pflegefrauchen ohne mich weggefahren ist, habe ich mich nämlich ganz ruhig verhalten und das über eine halbe Stunde lang. Pflegefrauchen will das Alleine bleiben aber noch weiter üben, da sie der Meinung ist, dass es wichtig ist, dass ich das kann.

Schreibe uns direkt wenn du dich für Fyn interessierst:
Kontakt@hundeherzen-apariv.org